Geschichte

Seit 1966 kümmert sich die Coerde-Apotheke um die Gesundheit der Bevölkerung. Mit der Bebauung des Stadteils Coerde in den 1960er Jahren und Gründung des Coerde-Marktes wurde auch eine Apotheke für die neuen Bürger in Coerde benötigt. Apothekerin Doris Niesert war die Apothekerin der ersten Stunde und errichtete die Coerde-Apotheke am Hamannplatz 6 im Coerde-Markt. In 1992 übernahm Apothekerin Helga Schlochow die Coerde-Apotheke und baute die Apotheke um. Die Räumlichkeiten wurden verändert und die gesamte Apothekeneinrichtung erneuert.

2004 übernahm Apotheker Dr. Olaf Rose die Coerde-Apotheke von Apothekerin Helga Schlochow, die er von kleinauf kannte.

2012 wurde der Komplettumbau der Coerde-Apotheke abgeschlossen. Jede einzelne Leitung wurde neu gelegt, in der Apotheke blieb kein Stein auf dem anderen. Der neue Innenausbau wurde vom Architekten Rolf Bürger neu entworfen und von bk/a Architekten umgesetzt. Zudem wurde ein Kommissionier-Roboter eingebaut, der die Packungen bringt und die Lagerhaltung optimiert.

Der Fokus der Apotheke hat sich seitdem von der Versorgung und Information zunehmend auf eine intensive Patientenbetreuung verlagert, Medikationsanalysen und Medikationsmanagement gehören zu unserem Standardrepertoire, wir kümmern uns zudem um mehrere Altenwohnheime und Wohngruppen in Münster.

Mit der Neugestaltung des Coerde-Marktes zog die Coerde-Apotheke am 11. Mai 2020 in neue Räume am Hamannplatz 11. Die Planung erfolgte durch die Architekten von Maas & Partner, Münster.